"Robomart"

Bald kommt der selbstfahrende Supermarkt

Diese Innovation könnte Lebensmittel bald vollautomatisch nach Hause bringen

Während wir noch über den kassenlosen Amazon-Go-Supermarkt staunen, scharrt bereits die nächste Lebensmittel-Innovation in den Startlöchern: Das Unternehmen Robomart will bald Haushalte vollautomatisch und ohne Fahrer mit frischen Lebensmitteln beliefern.

Fahrerloser Lieferant

Das Konzept ist bisher einfach: Kunden bestellen den selbstfahrenden "Lieferanten" per App. Dieser liefert dann eine Auswahl an gut gekühlten Lebensmitteln bis zur Haustür. Die Bezahlung erfolgt automatisch via Herausnehmen der Waren. Dann fährt das Vehikel weiter zum nächsten Kunden. Laut Erfindern soll der selbstfahrende Lieferant innerhalb des bestehenden Systems arbeiten und keine eigene Versorgungskette aufbauen. Das heißt, dass der "Robo-Lieferant" von vorhandenen Lebensmittelgeschäften beladen wird. Die Lieferung soll Kunden so besonders schnell und sicher erreichen - vor allem in Gegenden mit sehr überschaubarer Infrastruktur.

Posten Sie Ihre Meinung

Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.