No-Go

Sie haben Sushi immer falsch gegessen!

Stäbchen oder oder nicht - das ist hier die Frage!

Gleich eines vorweg! Messer und Gabel sind beim Sushi-Essen tabu. Und nun die große Überraschung: Stäbchen auch! Traditionellerweise isst man Maki und Rolls mit den Fingern. Nur bei Sashimi greift man zu Stäbchen. Japaner essen Sushi mit der Fischseite nach unten - und zwar mit einem Biss!

Und hier weitere Sushi-Fauxpas:

Ingwer

Sie sollten den Ingwer nicht gleichzeitig mit dem Fisch genießen, weil dadurch der Geschmack neutralisiert wird. Essen Sie Ingwer lieber nur zwischendurch und separat. Aber nehmen Sie nicht zu viel davon, weil dadurch der Mund brennen könnte und Ihr Appetit nachlässt.

Wasabi und Sojasauce

Viele Menschen tendieren dazu, Wasabi und Sojasauce zu vermischen. Das sollten Sie lieber nicht beim Japaner machen, denn die beiden Zutaten gehören auf keinen Fall zusammen. Am besten, Sie geben etwas Wasabi auf das Sushi und tauchen es danach in die Sauce ein.

Sojasauce

Das Sushi sollte nicht komplett in die Sauce getunkt werden, sondern nur ein bisschen. Sojasauce besteht aus viel Natrium und verdeckt bei einer zu großen Menge den Geschmack des Fisches. Dippen Sie daher den Fisch nur kurz ein.

Abbeißen

Bei Sushi sollte man niemals abbeißen, egal wie groß es ist. Nehmen Sie beim nächsten Mal daher ein ganzes Stück in den Mund. Legen Sie niemals das angebissene Stück zurück auf den Teller.

Mit diesen Rezept-Ideen können Sie gleich üben

Tempura- und Futomaki-Variation

Nigiri-Sushi-Variation

Maki- und Uramaki-Platte

Thunfisch und Lachs-Sushi auf Sojabohnen

Maki mit Eierstich und Inside-Out-Rolls

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .