Qualitätsmerkmale

So erkennen Sie gutes Eis im Urlaub!

Von der Farbe bis zur Sorte.

Damit Sie im Urlaub nicht in die Eisfalle tappen, hat Leones-Eismacher Giorgio folgende hilfreiche Tipps verraten. So kommt Ihnen garantiert kein schlechtes Eis ins Stanitzel oder in den Becher!

Darauf sollte man achten!
Die Farbe

Starke unnatürliche Farbtöne, wie mintgrünes Pistazieneis, blaues Eis oder grelle Pinktöne weisen auf den Einsatz von Farbstoffen hin. Der Einsatz von Farbstoffen bedeutet meist, dass der Eismacher auch vor dem Einsatz von Aroma­stoffen nicht zurückschreckt.
 
Die Vitrine

Sieht man das Eis in einer offenen Vitrine, oder ist es unter Deckeln in sogenannten Pozzetti versteckt? Diese Pozzetti-Vitrinen sind ein Qualitätsmerkmal, weil das Eis hier ­perfekt gekühlt und geschützt vor Luft und Licht bleibt.
 
Die Sortenschilder

Wenn die Eissorten in der Vitrine kleine Schilder haben, die mit Logo oder Namen eines Zulieferers versehen sind, werden höchstwahrscheinlich auch die halbfertigen Mischungen dieses Lieferanten für das Eis verwendet.
 
Die Eissorten

Sorten wie Schlumpfeis, Smarties, Cookies, etc. sind eingetragene Markenzeichen, die von Industriefirmen als halbfertige Mischungen ­angeboten werden. Eissalons, die solche Sorten anbieten, ­arbeiten nicht ausschließlich mit natürlichen Zutaten in ihrer ­reinen Form.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .