Das kleine Bier-ABC

Wie viel Bier ist eine »Liesl«?

Mini-Lexikon zum heutigen internationalen Tag des Bieres.

Erfrischung. Im Gastgarten chillen, und ein kühles Bier genießen. So kann ein perfekter Sommerabend aussehen. Aber was verbirgt sich hinter eingebürgerten Begriffen wie „Liesl“, „Gemischtes“ oder „Lager“? 
 
Kleines 1 x 1 des   Bier-Bestellens
Wir verraten es in unserem kleinen Bier- ABC:

➤ Bockbier. Starkbier mit viel Stammwürze und 6–7 % vol. 
 
➤ Craft Bier. Hier steht die Braukunst im Vordergrund, hochwertige Inhaltsstoffe und ­alternative Zutaten kommen zum Zug. 
 
➤ Doppelliesl. Vier Liter Bier. 
 
➤ Dunkles. Untergärig und braun bis schwarz mit starkem Malz­aroma. 
 
➤ Gemischtes. Eine Mischung aus heller und dunkler Biersorte. Oft leicht süßlich.
 
➤ Grenadier/Humpen. Fünf Liter Bier.
 
➤ Helles. Untergärig und hellgelb, schwaches Hopfenaroma. Sehr erfrischend und nicht bitter im Geschmack. 
 
➤ Hülse. Eine Halb-­Liter-Dose Bier.
 
➤ Krügel. 0,5Liter.
 
➤ Liesel. Zwei Liter. 
 
➤ Pfiff. 0,2 Liter.
 
➤ Pilsner. Hopfenbetonter, nicht malziger Geschmack mit deutlicher Bitterkeit.
 
➤ Seidl. 0,3 Liter.
 
➤ Zwickel. Ungefiltertes Bier mit Schweb- und Trübstoffen. 

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .