Variantenreiches Geflügel

Köstliche Gerichte mit Huhn

Hühnergerichte aus aller Welt, die Sie begeistern werden.

Wenn ein Huhn zur kulinarischen Weltreise antritt, dann kann das nur köstlich werden. Ob würzig-scharfe Kreationen aus den USA, exotisch mit Koriander in Thailand oder lange im Topf geschmort wie in Frankreich – der Genuss ist garantiert!

In der aktuellen Ausgabe von COOKING finden Sie eine Vielzahl an leckeren Rezepten. Hier ein kleiner Vorgeschmack:

 

Piri Piri Huhn mit Coleslaw (USA)

© StockFood

Dauer: 55 min

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 4

Zutaten

Für den Salat:

500 g Weißkraut

1 rote Zwiebel, 2 Karotten

5 EL Mayonnaise

3 EL Joghurt, 2 EL Sauerrahm

ca. 2 EL Apfelessig, 1 TL Zucker

Salz, Pfeffer, aus der Mühle

1 EL Koriandergrün

Für das Huhn:

6 Hühnerkeulen

2  rote Pfefferoni, scharf

4 Knoblauchzehen
Pfeffer

100 ml Weißwein
1 Lorbeerblatt

2 TL mildes Paprikapulver

1 EL Worcestershiresauce

Muskatnuss, frisch gerieben

1 unbehandelte Zitrone, Saft

1 unbehandelte Orange, Saft

8 cl Whiskey

Zubereitung

1. Kraut putzen, vierteln und in feine Streifen hobeln. In einem Sieb kalt abbrausen und gut abtropfen lassen. Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. Karotten schälen und fein raspeln. Mayonnaise mit Joghurt, Sauerrahm, Apfelessig, Zucker und je ½ TL Salz und Pfeffer verrühren.

2. Kraut, Zwiebel und Karotte hinzufügen und alles vermengen. Das Koriandergrün abbrausen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. Unter den Krautsalat mengen, mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken und vor dem Servieren mindestens 30 Minuten durchziehen lassen.

3. Keulen waschen, trocken tupfen und am Gelenk halbieren. Pfefferoni waschen, entkernen und würfeln. Den Knoblauch schälen und pressen. Die Pfefferoni und den Knoblauch mit den übrigen Zutaten vermengen und die Hühnerstücke darin über Nacht marinieren. Den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen.

4. Die Hühnerstücke mit der Marinade in einer Auflaufform verteilen und im Ofen 30 Minuten garen. Mit dem Salat servieren.

 

Hühnerspieße mit Pesto (Italien)

© StockFood

Dauer: 45 min

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 4

Zutaten

1 Salatgurke

1 weiße Zwiebel

1 unbehandelte Zitrone

7-8 EL Olivenöl

Meersalz

Pfeffer, aus der Mühle

2 Handvoll Basilikum

1 Knoblauchzehe

600 g Hühnerbrustfilets

Zubereitung

1. Die Gurke waschen, die Enden abschneiden und in feine Scheiben schneiden oder hobeln. Die Zwiebel schälen und ebenfalls in feine Ringe schneiden. Die Zitrone heiß waschen und trocken reiben. Die Schale in Zesten abziehen und den Saft einer Hälfte auspressen. Die Gurkenscheiben mit den Zwiebelringen und dem Abrieb auf Tellern anrichten. Mit etwas Zitronensaft und 2 EL Öl beträufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen und ziehen lassen.

2. Währenddessen für das Pesto das Basilikum abbrausen, trocken schütteln und mit der geschälten Knoblauchzehe und 4–5 EL Olivenöl fein pürieren. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Das Hühnchen abbrausen, trocken tupfen und in Würfel schneiden. Auf Holzspieße stecken, mit Öl bepinseln und mit Salz und Pfeffer würzen. In einer heißen Grillpfanne rundherum etwa 5 Minuten garen. Die übrige Zitronenhälfte in Scheiben schneiden und mit in die Pfanne legen. Die Spieße mit dem Pesto und dem Salat servieren.

 

Huhn mit Senf und Verjus geschmort (Frankreich)

© StockFood

Dauer: 1 h 5 min

Schwierigkeit: leicht

Portionen: 4

Zutaten

1 Huhn, ca. 1,5 kg

Salz, Pfeffer, aus der Mühle

4–5 EL Pflanzenöl

1 Stange Lauch, 100 ml Obers

2 Knoblauchzehen

2 EL Butter, 2 EL Mehl

200 ml Verjus, 1 Schalotte

200 ml Geflügelbrühe

1–2 EL Senf, mittelscharf

500 g grüne Bohnen

2 EL Apfelessig

150 g kleine Champignons

2–3 Stängel Estragon

1 Handvoll Thymian

Zubereitung

1. Das Huhn abbrausen, trocken tupfen und in etwa 8 Stücke teilen. Mit Salz und Pfeffer würzen und in einem heißen Topf oder einem Bräter in 2 EL Öl rundherum goldbraun anbraten. Währenddessen den Lauch putzen, längs halbieren, waschen und in Streifen schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

2. Die Hühnerteile wieder aus dem Bräter nehmen und darin in der Butter den Lauch mit dem Knoblauch kurz anschwitzen. Mit dem Mehl bestreuen, kurz mitschwitzen, mit Verjus, Brühe und Obers ablöschen. Den Senf einrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und die Hähnchenteile wieder einlegen. Im Ofen ca. 25 Minuten fertig garen. Die Hühnerteile zwischendurch mit der Sauce übergießen.

3. Die Bohnen waschen, putzen und in Salzwasser 6–8 Minuten mit leichtem Biss blanchieren. Dann abschrecken, abtropfen lassen und längs halbieren. Die Schalotte schälen und fein hacken. In einer heißen Pfanne in der Butter glasig werden lassen. Die Bohnen unterschwenken, mit dem Essig ablöschen, von der Hitze nehmen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Die Pilze putzen und je nach Größe halbieren oder in Stücke schneiden. Zusammen mit dem Estragon und Thymian in einer weiteren Pfanne in 2–3 EL Öl goldbraun braten. Das Huhn aus dem Ofen nehmen und abschmecken. Die Pilze mit den Kräutern darübergeben und mit den Bohnen servieren.

Posten Sie Ihre Meinung