Spezialitäten aus den Regionen

Ostern im Bundesländer-Vergleich

Was wird zu Ostern in den Bundesländern aufgetischt?

Oafleck, Lampal oder Pinze? Die Ostertraditionen in Österreich unterscheiden sich stark von Bundesland zu Bundesland.  Lediglich Kren, eingefärbte Eier und Schinken sind der kleinste gemeinsame Nenner, wenn es darum geht, was in Österreich zu Ostern serviert wird. Kärnten trumpft mit seinem Reindling - einem Germgebäck mit Rosinen, Zimt und Zucker auf - die Mostviertler sind stolz auf ihr Godnknüpfi. In Wien hat hingegen die Osterpinze Tradition.

Hier die Oster-Spezialitäten aus den Bundesländern:

Kärnten

Reindling, Selchwürstl, Rindszunge, Eier und Kren – das sind die Zutaten für die traditionelle Kärntner Osterjause.

Steiermark

Geselchte Suppe, Eier mit Kernöl, süßes Osterbrot, Osterschinken und Würstl mit Kren sind die steirischen Spezialitäten.

Burgenland

Die Oster-„Brettljause“ (Geselchtes, Käse, Eier) wird mit Brot serviert. Eine Gaumen-Sensation!

Wien

Osterschinken im Brotteig und die berühmte Osterpinze gehören auf den Wiener Ostertisch.

Oberösterreich

Geselchtes, „Oafleck“ (eine Art Brot aus Eiern)und das „Lampal“ (Kuchen in Lammform) machen den Ostertisch perfekt.

Niederösterreich

Es werden Osterschinken, Mostviertler Godnknüpfi, eingefärbte Eier und Schwarzbrot gereicht. Köstlich!

Tirol

Osterbrot, Eiersalat und Rollschinken machen diese Osterjause zu einer der besten in ganz Österreich.

Salzburg

Osterlammkuchen aus Bisquit und ein Lamm zu Mittag sind die köstlichsten Salzburger Osterspezialitäten.

Vorarlberg

Geselchtes mit Kren, Nüssleschinken mit Sauerkraut und Eiern machen die Vorarlberger Osterjause zum Highlight.



Weiterführende Rezepte:

Kärntner Reindling

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .