Saison-Klassiker

Zeit für Spargel

Stangenweise Genuss

Ob grün oder weiß – wir lieben Spargel einfach! Und passend zur Saison tischen wir Ihnen spannende Gerichte mit dem Königsgemüse auf – ganz klassisch oder in modernen Variationen, die Sie so noch nicht gegessen haben!

Flammkuchen mit grünem Spargel

© Stockfood

Dauer: 55 min
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 4

Zutaten
Für den Teig:

400 g Mehl
7 g Trockengerm
1 TL Salz
1 TL Zucker
Mehl, zum Arbeiten

Für den Belag:
500 g dünner grüner Spargel
Salz, 1 rote Zwiebel
1 EL Olivenöl
40 ml trockener Weißwein
Pfeffer, aus der Mühle
150–200 g Crème fraîche
1–2 TL getrocknete Kräuter, z. B. Thymian, Rosmarin, Basilikum
1 unbehandelte Zitrone, Abrieb und Saft
Mehl, zum Arbeiten
200 g luftgetrocknete Coppa, oder luftgetrockneter Schinken; in dünnen Scheiben
ca. 30 g geriebener Parmesan

Zubereitung  
1. Für den Teig das Mehl mit den Germ, Salz und Zucker mischen. Mit ca. 225 ml lauwarmem Wasser zu einem Teig verkneten, der sich gut vom Schüsselrand löst. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.
2. Inzwischen für den Belag den Spargel waschen, holzige Enden abschneiden und das untere Drittel der Stangen schälen. Den Spargel in Salzwasser ca. 2 Minuten blanchieren, kalt abschrecken und abtropfen lassen.
3. Die Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebel darin hell anschwitzen. Mit dem Weißwein ablöschen, salzen, pfeffern und kurz köcheln lassen, bis der Weißwein fast vollständig verdampft ist. Vom Herd ziehen und abkühlen lassen. Den Backofen mit eingeschobenem Backblech auf 220 °C Unter- und Oberhitze vorheizen. Die Crème fraîche mit den getrockneten Kräutern, Zitronenabrieb und 1 EL Zitronensaft verrühren, salzen und pfeffern.
4. Den Teig auf einem Stück leicht bemehltem Backpapier zu einem dünnen rechteckigen Fladen in Blechgröße ausrollen. Die Kräutercreme abschmecken, den Teig damit
bestreichen und leicht über­lappend mit Coppascheiben belegen. Die Spargelstangen diagonal nebeneinander darauf legen. Das Papier mit dem Teig auf das Blech ziehen und den Flammkuchen im heißen Backofen ca. 10 Minuten backen. Herausnehmen, die Zwiebelringe als Streifen
darauf verteilen und alles
mit dem Parmesan bestreuen. Den Flammkuchen in 5–7 Minuten goldbraun fertig backen. Herausnehmen, diagonal
in Streifen schneiden und
servieren.


Risotto mit grünem Spargel

© Stockfood

Dauer: 55 min
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 4

Zutaten
100 g Erbsen, TK
400 g grüner Spargel
1 kleine Zwiebel
2 EL Olivenöl
300 g Risottoreis
150 ml trockener Weißwein
Ca. 800 ml Geflügelbrühe, oder Gemüsebrühe
40 g eingelegte, getrocknete
Tomaten
40 g frisch geriebener Parmesan
2 EL Butter
1 Spritzer Zitronensaft
Salz, Pfeffer, aus der Mühle

Zubereitung  
1. Die Erbsen auftauen lassen. Das untere Drittel vom Spargel schälen, die Spitzen abschneiden und die Stangen schräg in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken.
Im heißen Öl 1–2 Minuten
anschwitzen. Den Reis und
die Spargelstücke (ohne die Spitzen) zufügen, kurz mitschwitzen und mit dem Weißwein ablöschen.
2. Nach und nach Brühe in ca. 15–20 Minuten unter gelegentlichem Rühren aufgießen, bis der Reis mit leichtem Biss gegart und das Risotto cremig ist. Dabei nach etwa 10 Minuten Garzeit die Spargelspitzen und Erbsen ergänzen und mitgaren.
3. Die Tomaten abtropfen lassen und in Würfel schneiden. Den Parmesan und die Butter unter das fertig gegarte Risotto rühren und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss die Tomaten unterziehen. Auf tiefe Teller verteilen und mit Pfeffer übermahlen servieren.


Weißer Spargel mit Schinken und Hollandaise

© Stockfood

Dauer: 60 min
Schwierigkeit: mittel
Portionen: 4

Zutaten
2 kg weißer Spargel, Salz
800 g kleine, neue Erdäpfel
ca. 150 g Rohschinken,
in dünnen Scheiben, 1 EL Zucker
Petersilie, zum Garnieren
Für die Hollandaise:
200 g Butter, 2 Eigelb
4 EL trockener Weißwein
1–2 TL Zitronensaft
Salz, weißer Pfeffer

Zubereitung
1. Den Spargel schälen, evtl. holzige Enden abschneiden und in kochendes Salzwasser mit dem Zucker geben. Die Hitze reduzieren und ca. 20 Minuten gar ziehen lassen. Die Erdäpfel gründlich waschen, nach Bedarf bürsten und in Salzwasser ca. 20 Minuten gar kochen.
2. Für die Hollandaise die Butter in einem Topf zerlassen und den Schaum mit einem Löffel abschöpfen. Die Eigelbe und den Wein in eine Metallschüssel geben und über einem heißen Wasserbad cremig schlagen. Dann von der Hitze nehmen. Die Butter zuerst tropfenweise, dann in einem dünnen Strahl, unter ständigem Weiterrühren mit dem Schneebesen dazu geben. So lange langsam unterrühren, bis eine cremige Sauce entsteht. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
3. Den Spargel mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben und gut abtropfen lassen. Mit den abgetropften Erdäpfeln auf Tellern anrichten und etwas Sauce über den Spargel gießen. Den Schinken auf den Spargel legen und mit Petersilie garniert servieren. Die übrige Sauce separat dazu reichen.
 


Spargel-Bowl mit pochiertem Ei

© Stockfood

Dauer: 50 min
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 4

Zutaten
200 g Belugalinsen, 4 Eier
500 g grüner Spargel, Salz
2 junge Kohlrabi, 4 EL Weinessig
2 EL Sesamsamen,
oder Amaranth-Pops
2 EL Sonnenblumenkerne
40 g gehobelter Parmesan

Zubereitung
1. Die Linsen in einem Sieb abbrausen und in einen Topf mit kochendem Wasser geben. Zugedeckt bei milder Hitze ca. 25 Minuten leise gar köcheln lassen. Das untere Drittel vom Spargel schälen, holzige Enden abschneiden und die Stangen längs halbieren. In Salzwasser 4–5 Minuten blanchieren, abschrecken und abtropfen lassen. Die Kohlrabi schälen, halbieren und in schmale Spalten schneiden.
2. In einem weiten Topf ca.
1 l Wasser mit dem Essig auf­kochen lassen. Dann die Hitze reduzieren. Die Eier jeweils in eine Tasse aufschlagen und vorsichtig in das nur noch siedende Wasser gleiten lassen. Etwa 4 Minuten pochieren. Mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben und abgetropft auf dem Gemüse mit den abgetropften Linsen anrichten. Mit Samen, Kernen und Parmesan bestreut servieren.

 

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .