Muttertags-Desserts

Mit Liebe für Mama gebacken

Süße Köstlichkeiten für den Muttertag.

Für die Beste nur das Beste – zum Muttertag dürfen feine Naschereien für unseren Lieblingsmenschen nicht fehlen. Zaubern Sie Ihrer Mama mit Torte, Pistazienherzen und einer Roulade ein Lächeln ins Gesicht!

Marzipantorte

Dauer: 60 min ; + 3 h 30 min Kühlen
Schwierigkeit: mittel
Portionen: 1 Roulade

© StockFood

Zutaten
Für den Marzipanboden:
80 g Marzipan
(Zimmertemperatur)
1 Prise Salz, 2 Eier
 1 Packerl Vanillezucker
abgeriebene Schale von je
½ Zitrone und Orange
1 EL Mehl, 2 EL Mandeln
3 EL Kronenöl Spezial mit
feinem Buttergeschmack
½  TL Backpulver
Für die Marzipancreme:
250 ml Milch, 100 g Honig
200 g Marzipan,  4 Eidotter
4 cl Amaretto, 8 Blätter Gelatine
500 ml Schlagobers
Für die Garnitur:
Marzipanrosen und -blätter,
gekauft

Zubereitung
1. Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Eier trennen, und die Eigelbe in eine Rührschüssel geben. Mit 75 g Zucker weiß-cremig schlagen. Das Eiklar mit dem Salz steif schlagen, dabei den restlichen Zucker und den Vanillezucker einrieseln lassen und erneut steif schlagen. Den Eischnee auf die Eigelbmasse geben und unterheben.
2. Das Mehl und die Speisestärke darüber sieben und ebenso vorsichtig mit dem Teigschaber unterheben. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen, glatt streichen und im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 10 bis 12 Minuten backen.
3. Ein großes Küchentuch mit Zucker bestreuen, den Biskuit vorsichtig darauf stürzen, das Backpapier mit kaltem Wasser dünn einstreichen und vorsichtig vom Teigboden abziehen. Die Biskuitplatte mithilfe des Küchentuchs sofort aufrollen und abkühlen lassen.
4. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Das Joghurt mit dem Topfen, dem ­Sirup, dem Zitronensaft und -abrieb glatt rühren. Die aus­gedrückte Gelatine mit dem Likör in einem kleinen Topf erhitzen und schmelzen lassen. 2–3 EL der Topfencreme unterrühren, dann unter die übrige Creme rühren.
5. Das Obers steif schlagen. Bevor die Creme zu gelieren beginnt, die Blüten (bis auf ein wenig zum Garnieren) unterziehen und das Schlagobers unterheben.
6. Die ausgekühlte Biskuitrolle vorsichtig wieder ausbreiten und mit der Cremefüllung bestreichen. Jeweils an den Rändern 1–2 cm frei lassen. Wieder einrollen, auf eine Kuchenplatte legen (Nahtseite nach unten) und bis zum Servieren mindestens 2 Stunden kalt stellen. Mit den übrigen Blüten bestreut servieren.


Marzipantorte

 Portionen: 1 Torte, 24 cm

© StockFood

Zutaten
Für den Marzipanboden:

80 g Marzipan
(Zimmertemperatur)
1 Prise Salz, 2 Eier
 1 Packerl Vanillezucker
abgeriebene Schale von je
½ Zitrone und Orange
1 EL Mehl, 2 EL Mandeln
3 EL Kronenöl Spezial mit
feinem Buttergeschmack
½  TL Backpulver

Für die Marzipancreme:

250 ml Milch, 100 g Honig
200 g Marzipan,  4 Eidotter
4 cl Amaretto, 8 Blätter Gelatine
500 ml Schlagobers
Für die Garnitur:
Marzipanrosen und -blätter,
gekauft


Himbeertorte

Dauer: 55 min + 4 h Kühlen
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 1 Torte, 22 cm

© StockFood

Zutaten
7 Blatt Gelatine
ca. 200 g Biskotten
100 g frische Himbeeren
100 g TK-Himbeeren
80 g Zucker, 2 Eier, 1 Eigelb
400 g Topfen, 20 %
3 EL Rosenwasser
200 ml kaltes Obers
1 EL getrocknete Rosenblütenblätter, ungespritzt
Himbeermacarons zum Garnieren

Zubereitung
1. Einen Tortenring (ca. 22 cm) auf eine Tortenplatte stellen und am Boden und an den Wänden mit Biskotten auskleiden. Dafür die Biskotten für den Boden kleiner brechen und für die Wände senkrecht aufstellen. Die frischen Himbeeren waschen, trocken tupfen und auf dem Torten­boden verteilen.
2. Die tiefgekühlten Himbeeren mit 40 g Zucker aufkochen und ca. 5 Minuten köchlen lassen. Durch ein feines Sieb streichen und das Him­beer­mark unter dem Sieb auffangen. Ggf. nochmals etwas erwärmen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen.
 3. Eier und Eigelb mit rest­lichem Zucker hellschaumig schlagen; das abgekühlte Himbeermark, den Topfen und das Rosenwasser einrühren. Das Obers steif schlagen und unterheben. Die Creme in den Tortenring füllen, glatt streichen und im Kühlschrank ca. 4 Stunden kalt stellen.
4. Kurz vor dem Servieren den Tortenring abheben, die Torte mit zerbröselten Rosenblütenblättern bestreuen und mit Macarons garnieren.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .