Last-Minute-Rezepte

Ostern für Eilige

Leckeres für den Osterbrunch.

Ostern steht vor der Tür, doch Sie hatten noch keine Zeit für eine groß angelegte Backsession? Kein Problem! Mit unseren Rezepten schaffen wir Abhilfe, denn diese sind nicht aufwendig und halten sich zeittechnisch im Rahmen.

Osternester aus Krokant

© Stockfood

Dauer: 35 min
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 4
 
Zutaten
150 g Zucker
70 g Puffreis aus Naturreis
Pflanzenöl zum Bepinseln
kleine Schokoladeneier und 
Zuckereier zum Verzieren
 
Zubereitung
1. Vier Schälchen (ca. 10 cm) mit Backpapier auslegen. 4 weitere Stücke Backpapier in der Größe der Schälchen zurechtschneiden. Eine Kelle (etwas kleiner als der Durchmesser der Schälchen) bereitlegen. Den Zucker zusammen mit 3–4 EL Wasser in einem weiten Topf zum Kochen bringen. Zu einem goldgelben Karamell einkochen und dann den Puffreis einrühren.
2. Rasch in die Schälchen verteilen, mit Backpapier abdecken und mit der mit Öl bepinselten Kelle Vertiefungen eindrücken. Abkühlen lassen, aus den Schälchen heben und das Backpapier abziehen. Mit Schokoladen- und Zuckereiern sowie nach Belieben mit Geschenkband verzieren.

 

Eierlikör-Cupcakes

© Stockfood

Dauer: 60 min
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 12

Zutaten
Für den Teig:
200 g Mehl
6 EL Kokosraspel
1/2 TL Backpulver
1 TL Natron
2 Eier
75 g Zucker
75 ml Pflanzenöl
200 ml Eierlikör
Für die Deko:
2 EL Kokosraspel
150 g Frischkäse
2 EL Staubzucker
2 EL Kokoslikör
200 ml Obers
bunte Zuckereier
 
Zubereitung
1. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vor­heizen. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.
2. Das Mehl mit den Kokosraspeln, dem Backpulver und dem Natron vermischen. Die Eier mit Zucker, Öl und Eier­likör verrühren.
3. Die Mehlmischung zu der Eimasse geben und nur so lange unterrühren, bis die trockenen Zutaten feucht sind.
4. Den Teig in die Muffinförmchen füllen und im heißen Ofen auf der mittleren Schiene ca. 25 Minuten goldbraun backen (Stäbchenprobe). Aus dem Ofen nehmen und aus­kühlen lassen.
5. Für die Deko die Kokosraspel in einer Pfanne duftend rösten, herausnehmen und auskühlen lassen. Den Frischkäse mit Staubzucker und Likör cremig rühren.
6. Das Obers steif schlagen und unterziehen. Die Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und auf die Muffins spritzen. Mit den Zuckereiern und Kokosraspeln garnieren und servieren.

 

Zitronen­kuchen

© Stockfood

Dauer: 60 min
Schwierigkeit: leicht
Portionen: 1 Kastenform, 30 cm

Zutaten 
weiche Butter und Brösel 
für die Form
2 unbehandelte Zitronen
150 g Mehl
150 g Speisestärke
1 TL Backpulver
250 g Butter
5 Eier
225 g Zucker
Staubzucker zum Bestauben
Zuckereier zum Verzieren
 
Zubereitung
1. Den Ofen auf 160 °C Umluft vorheizen. Die Kastenform mit Butter auspinseln und mit Bröseln ausstreuen. Die Schale der Zitronen abreiben und den Saft auspressen. Das Mehl mit der Stärke und dem Backpulver in eine Schüssel geben und vermengen.
2. Die Butter in Stücke schneiden und in einem kleinen Topf schmelzen lassen. Vom Herd nehmen und wieder abkühlen lassen. Die Eier in eine Rührschüssel geben und mit dem Zucker schaumig rühren. Den Zitronensaft sowie den -abrieb unterrühren.
3. Dann abwechselnd die flüssige Butter und die Mehlmischung unter die Eiercreme rühren, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. In die Backform füllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Ofen etwa 50 Minuten goldbraun backen (Stäbchenprobe).
4. Aus dem Ofen nehmen, einige Minuten ruhen lassen und zum vollständigen Auskühlen auf ein Kuchengitter stürzen. Zum Servieren mit Staubzucker bestauben und mit Zuckereiern verzieren.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .